IMG-20151112-WA0000Zur großen Freude der Gemeindebrief-Redaktion wurde gestern der Gemeindebrief “eBBES” mit einem der zweite Preise des Gemeindebrief-Förderpreises der EKHN prämiert. Die Redaktion war mit acht Personen aus nahezu allen Gemeinden vertreten und nahm die Nachricht mit Überraschung und ein bisschen Stolz zur Kenntnis. Dass es nicht zum ersten Platz reichte, beunruhigt keinen. Schließlich braucht man auch noch Ziele… In der Laudatio der Jury heißt es:

Mit 500 Euro wird die Gemeindebriefredaktion der evangelischen Kirchengemeinden Bechtolsheim, Biebelnheim, Ensheim und Spiesheim prämiert.

Hier haben wir einen wirklich pfiffigen Vertreter eines Gemeindesbriefes. Das fängt schon beim Namen an: EBBES – das bedeutet im Rheinhessischen so viel wie etwas, kann und soll aber auch als Kurzform für evangelisch in Bechholsheim, Biebelnheim, Ensheim und Spiesheim gelesen werden. Ein Wortspiel, das Spaß macht.

Spaß macht auch der Rest der Lektüre. Wir haben hier einen Gemeindebrief, der durchaus auch für den Sonderpreis „Entwicklung“ in Frage gekommen wäre, seit 2014 hat man sowohl vom Layout als auch vom Inhalt her einen enormen Sprung nach vorn gemacht. Und mehr noch: Man hätte hier auch einen Sonderpreis „Kooperation“ verleihen können – was 2011 noch geschehen ist –, denn hier arbeiten vier pfarramtlich verbundene Gemeinden vorbildlich zusammen, die Redaktion besteht aus Mitgliedern aller beteiligten Orte. Sie können sich also in gewisser Weise als Dreifachsieger fühlen, was ihnen leider nicht mehr Preisgeld, aber jede Menge Respekt einbringt.

Besonders herausheben möchte die Jury in diesem Fall übrigens die ausgezeichnete Serviceorientierung dieses Gemeindebriefes, die den Leserinnen und Lesern geboten wird. Ein Höhepunkt – womit wir wieder beim pfiffigen Charakter dieses Gemeindebriefes sind – ist der auf Wunsch leicht herauszutrennende Gottesdienstplan.

Hut und ab vor so vielen guten Ideen und Herzlichen Glückwunsch!

Ausführliche Berichte zum Gemeindebriefpreis finden sich im Internet auf der Seite der EKHN.