Am 2. Februar startet das Projekt “Junge Lieder”.

Jeweils von 19h bis 20h werden künftig einmal im Monat neuere Lieder für Gottesdienste einstudiert, die auch im darauffolgenden Gottesdienst gesungen werden. „Wir wollen Menschen zusammenbringen, die gerne singen – gerade auch die Jüngeren“, sagt Thomas Renner, Organist und Chorleiter der Kirchengemeinde. Singen sei der „Atem des Lebens“, aber vielen sind Kirchenlieder und ihre Tonarten eher fremd geworden. Mit den „Jungen Liedern“ soll deshalb einerseits zum Entdecken der eigenen Stimme ermuntert, andererseits auch ein Repertoire neuerer Lieder in der Gemeinde etabliert werden. „Ich sehe soviele Talente in unseren Gemeinden – denen wollen wir Zeit und Raum geben, sich zu finden“, sagt Pfarrer Markus Krieger. Vielleicht finden sich auch musikalisch Begabte, die mit eigenen Instrumenten die Lieder begleiten. Eingeladen zum Treffen sind jedenfalls alle – geübt oder ungeübt.

Weitere Informationen unter www.e-bbes.de/project/junge-lieder